Bei der Übermittlung sensibler Informationen musst Du die Risiken berücksichtigen, die für Tippgeber*innen durch die Offenlegung von Informationen über eine Drittpartei entstehen können. Eine so betroffene Drittpartei kann Vergeltungsmassnahmen gegen Dich oder gegen SwissLeaks ergreifen. Während des gesamten Whistleblowing-Prozesses anonym zu bleiben, ist eine gute Möglichkeit, sich selbst und andere vor externen Bedrohungen zu schützen.


Für weitere Informationen findest Du unter der Rubrik Risiken


Für weitere Fragen oder Informationen kannst Du uns an info@swiss-leaks.net schreiben. 

(Du bleibst nicht anonym, wenn Du uns aus diesem Weg kontaktierst!)